Home Header
Home 2018-01-30T09:54:39+00:00

Susanne Brunner in den Stadtrat

Liebe Zürcherinnen, liebe Zürcher
 
Am 4. März 2018 finden in der Stadt Zürich Stadtratswahlen statt. Ich kandidiere für den Stadtrat, weil ich die Stadt Zürich aus der links-grünen Sackgasse befreien will. Anliegen von Gewerbe und Unternehmen, ideologische Verkehrspolitik, Defizite der Stadtspitäler, unsere hohen Schulden: Wir haben grossen Handlungsbedarf!
 
Dabei sind die Rezepte der letzten Jahre keine Basis für eine prosperierende Zukunft. Wir brauchen Lösungen, keine Verhinderungspolitik. Wir brauchen Raum für freie Entscheidungen, keine Bevormundung. Dafür kämpfe ich!

Helfen Sie mit, die Stadt Zürich bereit für die Zukunft zu machen.

Ich danke Ihnen für Ihre Stimme!

Ihre
Susanne Brunner

Blog

Meine Stellungnahme zu „Brunners Zerreissprobe“, Tages-Anzeiger 13.02.18

Der Tages-Anzeiger veröffentliche am 13. Februar 2018 einen Artikel, wo ich nach dessen Darstellung meine Haltung zur Zuwanderung nicht preisgegeben haben soll. Ich habe den Tages-Anzeiger gebeten, einen Gastbeitrag veröffentlichen zu dürfen, um dazu Stellung zu nehmen. Dies wurde mir verweigert. Der Artikel im Tages-Anzeiger versuchte einen Widerspruch zwischen meiner persönlichen Meinung und jener meines Arbeitsgebers, des Wirtschaftsdachverbandes Economiesuisse zu konstruieren. Man [...]

14. Februar 2018|

Mauch gefährdet Wohlstand und Freiheit in Zürich

Im Tages-Anzeiger vom 13. Februar 2018 wirft mir Corine Mauch vor, «SVP-Wahlkampf gegen unsere Freiheit» und gegen unseren Wohlstand zu betreiben. Dem muss ich klar widersprechen. Das Gegenteil trifft zu: Corine Mauch und ihre rot-grüne Stadtregierung gefährden Freiheit und Wohlstand der Stadt Zürich. Die Stadt Zürich steckt in einer links-grünen Sackgasse, welche den Wohlstand und die Freiheit der Zürcherinnen und [...]

13. Februar 2018|

Erneut teure Fehlplanung

Die NZZ hat kürzlich darüber berichtet, was auch mir vor einigen Wochen schon zu Ohren gekommen war: Zürich hat ein Überangebot an Plätzen in Pflegezentren und Altersheimen. Das wird uns teuer zu stehen kommen! Worum geht es? Die Stadt plant, zwischen 2013 und 2028 18 Altersheime zu sanieren und drei Ersatzneubauten zu erstellen. Die Gesamtkosten dafür betragen 600 Millionen Franken. [...]

27. Januar 2018|

Egoistisches günstiges Wohnen mit den Grünen

In diesen Tagen hatten die Bewohner im Kreis 7 und ich einen Petitionsbogen der Grünen Partei in im Briefkasten. Die Grünen des Kreises 7/8 wollen das Areal des Kinderspitals für preisgünstigen Wohnungsraum nutzen. Dafür sammeln sie mit einer Petition Unterschriften. Das Kinderspital zügelt in einigen Jahren in einen Neubau im Balgristquartier. Das jetzige Areal an der Steinwiesstrasse wird dann frei [...]

18. Januar 2018|

Twitter